Zum Inhalt springen

Experimental Practice based on interdisciplinary
collaboration, mentorship & art residency

Programm

VORBRENNER ist eine Plattform für zeitgenössische Kunstformate, die über Sparten- und Genregrenzen hinweg prozessorientiertes Arbeiten fördert. Sowohl für Kollektive als auch für Einzelkünstler*innen, die sich auf Basis eines interdisziplinären Kunst- und Wissenschaftsbegriffes auf die Suche nach neuen Erkenntnissen und zeitgenössischen Ausdrucksformen begeben wollen, werden hier Möglichkeiten temporärer Zusammenarbeit geboten.

If only briefly.


Ocean Vuong

Kalender

  • OPEN STUDIO: Terra Arrasada
    Thilo Seevers, Clarissa Rêgo
    Open Lab
    BRUX/Freies Theater Innsbruck
  • PERFORMANCE: Terra Arrasada
    Thilo Seevers, Clarissa Rêgo
    Performance
    BRUX/Freies Theater Innsbruck
  • OPEN STUDIO: Terra Arrasada
    Thilo Seevers, Clarissa Rêgo
    Open Lab
    BRUX/Freies Theater Innsbruck
  • PERFORMANCE: Terra Arrasada
    Thilo Seevers, Clarissa Rêgo
    Performance
    BRUX/Freies Theater Innsbruck
  • OPEN STUDIO: Ji 击
    Dan Su
    Performance
    BRUX/Freies Theater Innsbruck
  • PERFORMANCE: Ji 击
    Dan Su
    Performance
    BRUX/Freies Theater Innsbruck
  • PERFORMANCE: Ji 击
    Dan Su
    Performance
    BRUX/Freies Theater Innsbruck

Archiv

Punkte die zu Strichen geworden sind

Evamaria Müller
21.-27.06.2021
Soundinstallation
BRUX / Freies Theater Innsbruck

        Punkte die zu Strichen geworden sind ist ein Klang-Experiment zwischen Flusskanal und Autobahn. Dieser identitätslose Raum wird durch ein temporäres Narrativ angereichert und bildet verschiedene Protagonist*innen und Bewegungen heraus: Hufe entfernen sich klappernd, rechts eine aufbrausende Tonleiter, ein Motor surrt vorbei, unten dröhnt es.
        Eine am Inn inszenierte und aufgezeichnete Performance von Ort, Musik, Objekten und Körpern wird im Theaterraum akustisch erfahrbar: Die Besucher*innen der Soundinstallation können aus mehreren Perspektiven hören, zwischen ihnen hin- und herswitchen, Vergleiche anstellen und Unterschiede feststellen. Die situative Komposition stellt den Versuch dar, eine konstruierte akustische Erfahrung zu ermöglichen und verwehrt dabei jede Kausalität oder dramatische Struktur der Ereignisse.

        Technische Assistenz: Peter Paul Aufreiter
        Trompete: Thomas Vötterl

        Evamaria Müller

        *1988 in Vorarlberg, lebt und arbeitet in Wien. In ihren multimedialen Installationen setzt sie sich systematisch mit Repräsentationen der Mystifizierung von Natur und Technik sowie instrumentalisierter Natur und mit den Erfahrungsbereichen Isolation und Simulation auseinander. Durch die direkte Auseinandersetzung mit bestimmten Orten, deren Geschichten und ihrer akustischer Signatur, untersuchen ihre Arbeiten Geräusche, Strukturen und Objekte unserer Umgebung um die darin enthaltenen Stimmen hervorzuheben. 2007 – 17: Studium an der Akademie der Bildenden Künste und der Universität Wien, Abschluss mit Diplomen in Szenografie und Theater-, Film- und Medienwissenschaft. 2019 erhielt sie das Start-Stipendium vom Bundeskanzleramt Österreich, 2020 das Comeback Stipendium vom Land Vorarlberg. Ihre Arbeiten wechseln zwischen Theater-, Ausstellungs- und virtuellen Räumen und ihre experimentellen Soundkompositionen sind Teil von Videoarbeiten, Performances und Lesungen. www.evamariamueller.net

        Termine

        • Klang-Experiment
          Evamaria Müller
          multimediale Installation
          BRUX / Freies Theater Innsbruck
        • Klang-Experiment
          Evamaria Müller
          multimediale Installation
          BRUX / Freies Theater Innsbruck
        • Klang-Experiment
          Evamaria Müller
          multimediale Installation
          BRUX / Freies Theater Innsbruck

        Jetzt zu unserem Newsletter anmelden:

        Ja, ich möchte diesen Newsletter erhalten

        Ausführliche Informationen zum Versandverfahren finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.